Fototips
Richtig fotografieren mit der Spiegelreflexkamera

Integralmessung

Integralmessung bedeutet Ganzfeldbelichtungsmessung oder Mehrfeldmessung. Sie wird in der Digitalfotografie am häufigsten verwendet und ist für die meisten Motive gut geeignet. Hier findet die Belichtungsmessung im ganzen Bildfeld statt.

Weitere Belichtungsmethoden sind Selektivmessung und Spotmessung

          ISO   

Die Einteilung in ISO-Werte geht aus der  Zeit der analogen Fotografie zurück. ISO steht für "International  Standards Organisation". Eine Standard-Maßeinheit, die angab, wie  empfindlich ein Film auf Licht reagierte. Bis zur Einführung der  ISO-Werte wurden Filmgeschwindigkeiten durch verschiedene Messwerte, wie  z.B. ASA und DIN dargestellt.

Bei niedrigen ISO-Werten, benötigt der verwendete Film, oder Sensor mehr Licht  für eine korrekte Belichtung des Bildes.  Hoher ISO kann, aufgrund der Filmempfindlichkeit, zu Bildrauschen führen.